TeenStar in Gisingen – Danke, Ernie!!

Drucke diesen Beitrag

TeenStar in Gisingen – Danke, Ernie!!

Nicht das erste Mal fand in Gisingen für unsere Moatla ein TeenStar-Kurs unter der bewährten Leitung von Ernie Andergassen statt. Kompetent, verständlich, respektvoll, altersgemäß und mit Begeisterung hat die bewährte Sexualpädagogin rund zwanzig Mädchen in die weibliche Fruchtbarkeit, den weiblichen Körper und das Frausein eingeführt.

Den drei Vormittagen mit den jungen Menschen ging ein Abend voraus, an dem Ernie die Eltern ausführlich über Inhalt und Methoden des TeenStar-Kurses informierte. Irene B., eine junge Mutter von zwei Moatla, schreibt über ihren Eindruck vom Elternabend mit Ernie:

„Wenn Körper und Geist sich in der Pubertät verändern, entstehen Unsicherheit und viele Fragen. Antwort auf diese Fragen gibt Ernie Andergassen den größeren Mädchen der Moatla Gruppe in einem TeenStar Kurs. Die anatomischen Veränderungen werden anschaulich erarbeitet, ergänzend dazu wird alles rund um die nötige Körperpflege erklärt. Und auch der Geist kommt nicht zu kurz: Die Mädchen werden in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit unterstützt, unter anderem durch Gedanken zu Freundschaft, Respekt und verantwortungsvollem Handeln. Von den anwesenden Eltern erhielt Ernie Andergassen viel Zuspruch. Die Moatla bereiten sich nun gemeinsam auf die herannahende ‚Zeit der Veränderung‘ vor.“

Wie hat es den Mädchen gefallen? Ein paar Antworten: „Ich finde Teenstar voll cool! – Ich habe viel gelernt…Es war echt cool, – Teenstar ist sehr lehrreich und man brauchts zum Leben. – Wusste schon alles, habe nichts neues gelernt. Hat aber Spaß gemacht und war lustig. -Ich fand das cool dass wir nach Teenstar wussten wieso man Regel hat. Ich habe fiel dazugelernt. Wir lernten spielerisch wie man ein Baby bekommt. – Es war sehr toll. Und jetzt weiß ich wie ich mich auf die Pupatät vorbereiten kann. – Ich habe mehr über meinen Körper gelernt. Und es hat Spaß gemacht. – Wir wissen jetzt mehr als die anderen! – Ich hab gelernt, was gut ist für den Körper, dass ich weiß, wie ich meinen Körper pflege. Dass wir gespielt haben. Jetzt weiß ich, dass mir niemand zu nahe kommen darf.  Es war immer lustig – War lustig, hat Spaß gemacht und es gab viel zu lachen.“

Ernie, danke für Dein Engagement und noch viele erfolgreiche Kurse.

Schwester Monika