Kirchenaustritt

Es mag verschiedene Gründe geben, warum sich jemand von der Glaubensgemeinschaft, der Kirche, trennen will. Wir bedauern es sehr, wenn jemand diese Trennung vollzieht.

Wir bitten Sie, suchen Sie einen Priester Ihres Vertrauens oder sonst eine Person auf, die im Glauben steht, um mit ihr die Probleme zu besprechen. Manches Mal erhellt sich die Situation und die Schwierigkeiten erscheinen nicht mehr so groß.

Wie bedauern sehr, dass das Ausscheiden aus der Gemeinschaft der Kirche über eine staatliche Behörde läuft und nicht über die Kirche selber. Das ist eine paradoxe Situation!

Dabei geht es gar nicht um´s Geld, sondern um die lebendige Beziehung zu Gott, der uns seine Liebe und Gemeinschaft schenkt durch Jesus Christus, seinen Sohn. Jesus hat jene, die zum Glauben an den dreifaltigen Gott gekommen sind, zur Gemeinschaft gerufen. Er hat seiner Kirche den Heiligen Geist zugesagt. Der Heilige Geist ist keine Garantie dafür, dass ihre Mitglieder, die Getauften, keine Fehler machen würden, sondern dass er trotz allem bei ihr bleibt und durch sie viel Gutes bewirkt.

John Henry Newman (1801-1890), der mit 44 Jahren katholisch wurde, sagte:
Ich gestehe ein, dass die Kirche nicht so viel Gutes getan hat, wie sie getan haben könnte. Ich gestehe ein, dass sie in ihrem Handel, das menschlich ist, eine günstige Zielscheibe für Kritik und Tadel darstellt. Doch was ich weiterhin behaupten will, ist dies, dass sie unberechenbar viel Gutes bewirkt hat, dass sie Gutes von besonderer Art wirkte wie kein anderes Gemeinwesen, keine andere Lehre oder Religion!”

Die Bibel sagt:
Christus hat die Kirche geliebt und sich für sie hingegeben! (Eph. 5,25)
Christus ist das Haupt des Leibes, der Leib aber ist die Kirche! (Kol. 1,18).

Diese Gemeinschaft mit Gott und untereinander ist viel wert. Diese Gemeinschaft soll sich in der Ewigkeit vollenden.

Wir erlauben uns, auf die Konsequenzen eines Austrittes hinzuweisen:

  • das Patenamt für die Taufe und die Firmung ist nicht möglich.
  • die Sakramente (Beichte, Kommunion, Sterbesakramente, …) können nicht mehr empfangen werden
  • für Ausgetretene kann keine kirchliche Beerdigung gehalten werden

Melden Sie sich im Pfarrbüro oder nehmen Sie Kontakt per Email über das Kontaktformular auf.